Blut im Stuhl: Was tun bei Blut im Stuhl?

Für jene, die das erste Mal Blut im Stuhl bemerken, ist es oft ein Schock. Jedoch gibt es viele Gründe für Blut im Stuhl und die meisten Gründe für Blut im Stuhl lassen sich gut behandeln. Blut im Stuhl weist auf Blutungen im Verdauungstrakt hin und sollte in der Regel immer von einem Arzt untersucht werden. In diesem Blogpost wollen wir dir einen Überblick über Ursachen für Blut im Stuhl geben und einige Hintergrundinformationen, um deine Symptome richtig einzuschätzen.

Was tun bei Blut im Stuhl?

Solltest du also Blut im Stuhl feststellen, dann gibt es einen ersten wichtigen Parameter, nämlich die Farbe des Blutes. Ist das Blut hellrot, dann kommt es aus einem Abschnitt am Ende des Darms (Dickdarm, Enddarm, Analkanal oder After). Sollte das Blut dunkelbraun oder schwarz sein, dann deutet dies auf Blutungen im oberen Verdauungstrakt (Mund, Rachen, Speiseröhre, Magen oder Dünndarm) hin. Hast du starke Schmerzen im Bauchraum oder Schmerzen am After, dann warte keinesfalls damit, einen Arzt aufzusuchen. 

Was sind die Gründe für Blutungen im Verdauungstrakt?

Es gibt viele Ursachen für Blutungen im Verdauungstrakt. Blutungen im oberen Verdauungstrakt können durch Magen-Darm-Geschwüre meist im Magen oder dem Zwölffingerdarm aufgrund von Infektionen mit Helicobacter pylori Bakterien ausgelöst werden. 

Auch die Einnahme bestimmter Medikamente (z.B. Schmerzmittel mit Acetylsalicylsäure können die Magenwand angreifen. Sodbrennen aufgrund des Aufstoßen von Magensäure kann ebenfalls zu Verletzungen in der Speiseröhre führen und Blutungen verursachen, ebenso wie häufiges Erbrechen z.B. durch Essstörungen wie Bulimie oder Alkoholmissbrauch. 

Seltener, aber gefährlicher sind Tumore im Magen oder Darmbereich. Nicht alle Tumore im Darm sind bösartig, eine Abklärung durch den Spezialisten ist aber unumgänglich. Auch chronische Entzündungen im Darmtrakt (z.B. Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa) sind Ursachen für Blutungen im Darm. Manche haben auch schon von Polypen gehört, meist gutartige Schleimhautwucherungen im Darm, die es aber zu beobachten gilt, da sich daraus bösartige Krebsgeschwüre entwickeln könnten. Ausstülpungen der Darmwand, auch Divertikel genannt, können, wenn sie sich entzünden, Blutungen verursachen. 

Infektionskrankheiten wie z.B. Typhus oder Ruhr können Blut im Stuhl hervorrufen. Ein unausgewogenes Mikrobiom (Bakterienbesiedelung im Darm) kann zu Entzündungen des Darms (Kolitis) und zu Blutungen führen. 

Ein Infarkt von Gefäßen im Darm, meist bei älteren Personen, kann zu Blutungen führen. Eine der häufigsten Gefäßerkrankungen im Enddarm sind aber die Hämorrhoiden. Je nach Entwicklungsstadium und Ausprägung der vergrößerten Blutgefäße im Enddarm und im Rektum, kann es zu Blutungen kommen. Verletzungen im Enddarm, wie Analfissuren, Analfisteln, oder geplatzte Hämorrhoiden sind ein häufiger Grund für rotes Blut im Stuhl. 

Wie du siehst, gibt es eine große Anzahl möglicher Auslöser für Blut im Stuhl, aber nicht alle sind sofort lebensbedrohlich, lass dich bitte von einem Arzt untersuchen.

Wann ist Blut im Stuhl gefährlich?

Besonders bei größeren Verletzungen im Darm mit großem Blutverlust ist schnelle Hilfe unbedingt notwendig, um ein Verbluten zu verhindern. Hier sind starke Schmerzen, eine schlechte Verfassung sowie Kreislaufprobleme ein weiteres wichtiges Indiz. 

Generell wird der Arzt bei Blut im Stuhl nach der Ursache suchen. Durch Ultraschalluntersuchungen sowie Blut- und Stuhlproben lassen sich schon einige Schlüsse ziehen. Oft ist aus der Krankheitsgeschichte des Patienten und speziellen Untersuchungen wie einer visuellen Untersuchung durch das Einbringen von einer Kamera (Endoskopie) in den Körper etwa eine Magenspiegelung (Gastroskopie), Darmspiegelung (Koloskopie, Enteroskopie oder Rektoskopie) die Ursache eindeutig. Je nach Schweregrad der Erkrankung wird Ihnen der Arzt zu Behandlungen raten. Ein Großteil der Erkrankungen ist nicht lebensbedrohlich und kann gut behandelt werden.

Blut im Stuhl

Blut im Stuhl bei Hämorrhoiden?

Blut im Stuhl bei Hämorrhoiden ist sehr häufig, für Betroffene aber oft ein Schock, da es manchmal das Erste bemerkte Symptom von Hämorrhoiden ist. Hämorrhoiden sind Blutgefäße im Enddarm, die jeder Mensch von Haus aus besitzt. Hämorrhoiden gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen und erfüllen grundsätzlich eine wichtige Aufgabe, nämlich die feine Abdichtung des Enddarms (After). Durch starken Druck im Bauchraum, starkes Pressen oder hartem Stuhl kann es zu einer Vergrößerung der Hämorrhoiden kommen und damit  zu Beschwerden, dem sogenannten Hämorrhoidalleiden, führen. Umgangssprachlich ist diese mit dem Wort Hämorrhoiden gleichzusetzen. Wenn die Hämorrhoiden platzen, kommt es zu Blut im Stuhl, das du dann direkt beim nächsten Toilettengang bemerkst. Wenn du mehr über die Gründe und Auslöser für Hämorrhoiden bzw. Hämorrhoidalleiden erfahren möchtest, dann empfehlen wir dir unseren Blogpost über Hämorrhoiden. CANNEFF SUP Rektalzäpfchen mit CBD und Hyaluronsäure können dir bei einer raschen Behandlung von Hämorrhoiden, Schmerzen durch Hämorrhoiden und beschleunigter Heilung bei Verletzungen im Analkanal (After) und im Enddarm helfen. Sieh dir dazu auch unser Hämorrhoiden Paket an.

Blut im Stuhl bei Analfissuren?

Risse im After, sogenannte Analfissuren, sind häufig Begleiterscheinungen von Verdauungsproblemen und werden meist durch starkes Pressen und hartem Stuhl verursacht. Das Einreißen der Schleimhaut in der Afterregion führt dann zu Blutungen, die du im Stuhl sehen kannst. Weiters können Sexualpraktiken, das Einführen von Gegenständen in das Rektum oder sexuelle Gewalt, zu Analfissuren führen. Der Grad der Verletzung ist hier ausschlaggebend, um eine Prognose für die Heilung zu geben. In den meisten Fällen verheilen Verletzungen in der Analregion wieder und du brauchst dir keine großen Sorgen zu machen. Lass dich aber bitte untersuchen, wenn du Schmerzen hast, und du Blut im Stuhl bemerkst. Dein Arzt wird dir die richtigen Behandlungen verschreiben. Unterstützend empfehlen wir dir die Einnahme von CANNEFF SUP Rektalzäpfchen mit CBD und Hyaluronsäure zur raschen Heilung bei Fissuren und Läsionen im After und Analkanal. 

Blut im Stuhl Zusammenfassung

Wie schon erwähnt, kann das Auffinden von Blut im Stuhl Sorgen bereiten. Es gibt aber viele Gründe für Blut im Stuhl und auf die Ursache kommt es letztendlich an, um zu wissen, wie bedrohlich die Situation ist. Lasse dich also immer untersuchen, wenn du zum ersten Mal Blut im Stuhl siehst. Bei ernsten Erkrankungen ist eine gute ärztliche Beratung wichtig, um die Erkrankung zu behandeln und deine Sorgen zu lindern. Wenn es sich herausstellt dass Hämorrhoiden oder Fissuren der Auslöser für die Blutungen sind dann empfehlen wir dir die Einnahme von CANNEFF SUP Rektalzäpfchen mit CBD und Hyaluronsäure, zur raschen Heilung und Linderung von Schmerzen bei Verletzungen am After und dem Enddarm.
Zurück zum Blog